Anleitung: Roundcube Managesieve

  • Installation von Dovecot Managed Sieve für Roundcube. Getestet für Debian 11

    Vorwort und Hinweis:
    Ich hab rum getestet und diese Anleitung auf Wunsch eines Liveconfig Kunden der mich via PN kontaktiert hat, angefertigt. In dem Fall vielen dank an Seppelchen für die Motivation :D
    Ich übernehme hierfür keinerlei Haftung für Schäden an euren Systemen bei Anwendung dieser Anleitung.
    Bitte testet diese Anleitung erst mal auf einem Staging oder Testsystem außerhalb der Produktivumgebung.


    Download der Anleitung als PDF (VERALTET, NEUE VERSION IM NÄCHSTEN LINK): https://cloud.quick-space.de/index.php/s/MLdPRRd8qtZo7re
    Immer Aktuellere Version: https://confluence.home-hostin…/Liveconfig+Dovecot+Sieve



    Paket Installation:

    Code
    apt install dovecot-managesieved swaks dovecot-lmtpd -y


    • LMTPD ist ein Zusatzdienst für Dovecot, der bei der lokalen Zustellung von Mails hilft.
    • Sieve ist eine Sprache für E-Mail-Filterregeln
    • SWAKS ist der Swiss Army Knife SMTP, the all-purpose smtp transaction tester



    Liveconfig Dovecot Konfiguration unter /etc/dovecot/dovecot.local.conf ergänzen oder anlegen:
    dovecot.local.conf

    Code
    protocols = imap pop3 sieve


    Anpassung des service managesieve-login Parameters unter /etc/dovecot/conf.d/20-managesieve.conf (In der Regel ganz Oben)
    20-managesieve.conf

    Code
    ]service managesieve-login {
    inet_listener sieve {
    address = 127.0.0.1
    port = 4190
    }
    }


    Wenn bis hier alles Richtig gemacht wurde, kann man den Dovecot Dienst schonmal neu starten und Checken ob der Port 4190 lokal bereits erreichbar ist.
    Dazu nutzt den Befehl:

    Code
    lsof -i:4190


    Ergebnis sollte so aussehen: https://cloud.quick-space.de/index.php/s/bJZNwZadFsS8t8C

    nun erstellen wir unter <ROUNDCUBE ROOT>plugins/managesieve/ mit dem Befehl:

    Code
    cp <ROUNDCUBE ROOT>/plugins/managesieve/config.inc.php.dist <ROUNDCUBE ROOT>/plugins/managesieve/config.inc.php


    eine Exakte Kopie der Config und Passen die config.inc.php folgendermaßen an:
    config.inc.php

    Code
    $config['managesieve_port'] = '4190';
    $config['managesieve_host'] = '127.0.0.1';
    $config['managesieve_auth_type'] = 'PLAIN';
    $config['managesieve_usetls'] = false;



    die SSL Variante kann Ignoriert werden, dadurch dass Sieve bereits in der Konfig 20-managesieve.conf auf 127.0.0.1 gebunden ist.
    Bitte nicht vergessen in dem Roundcube Ordner die Rechte für die config.inc.php auf den Inhaber wie alle anderen Dateien zu Setzen.


    Und zu guter Letzt, jetzt noch in globalen <ROUNDCUBE ROOT>/config/config.inc.php das managesieve Plugin aktivieren:
    config.inc.php

    Code
    $config['plugins'] = [ [...] 'password', 'redundant_attachments', 'zipdownload', 'markasjunk', 'managesieve', [...] ];


    F e r t i g ....


  • Bei mir hat es nicht funktioniert.


    Ich habe einen Debian 11 Server, allerdings nicht mit Liveconfig als Frontend, sondern Froxlor. Das sollte aber eigentlich für diese Konfiguration nicht so wichtig sein, oder?


    Nach den Installationen der drei Pakete und Neustart von Dovecot wollte es nicht mehr starten. Es meldete einen Syntax-Fehler in der Datei /etc/dovecot/conf.d/20-pop3.conf. Dort gibt es nur drei Zeilen, die kein Kommentar sind:


    protocol pop3 {
    mail_plugins = $mail_plugins quota
    }


    Der Syntax-Fehler bezog sich auf die mail_plugins-Zeile.


    Ich verstehe die Meldung nicht, da diese Datei auch nicht angefasst wurde (ist von 2018). Google hat mir da auch nicht weiter geholfen.


    Die für dovecot-managesieved benötigten Pakete sind alle in entsprechender Version da:
    dovecot-core 1:2.3.13+dfsg1-2+deb11u1
    dovecot-imapd 1:2.3.13+dfsg1-2+deb11u1
    dovecot-mysql 1:2.3.13+dfsg1-2+deb11u1
    dovecot-pop3d 1:2.3.13+dfsg1-2+deb11u1
    dovecot-sieve 1:2.3.13+dfsg1-2+deb11u1
    libc6:amd64 2.31-13+deb11u4
    libc6-dev:amd64 2.31-13+deb11u4
    libgcc-s1:amd64 10.2.1-6
    ucf 3.0043


    Hast Du da eine Idee?


    Anmu

  • Leider kann ich das nicht vorab Testen und nachvollziehen, ich kann da leider nicht helfen.
    Wir nutzen so gut wie alle hier Liveconfig, dort scheint es zu Laufen.
    In anderen Umgebungen wirst du hier leider Kein Hilfreichen Support bekommen können.


    Sry dafür...

  • Hallo anmu,


    also wenn du schreibst, dass die Fehlermeldung durch einen Syntaxfehler hervorgerufen wird, ist in der entsprechenden *.conf eben ein "Syntaxfehler".
    Den gilt es, zu finden.


    Der Abschnitt in meiner *.conf sieht übrigens so aus (und die ist von 2016, also seit der Inbetriebnahme des Servers nicht angefasst worden):


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!