Posts by loswebos.de

    Man muss auch mal bedenken, dass selbst bei einer Preissteigerung der Abrechnungsoftware der Mehrwert durch gesparte Personalkosten / Mannstunden dennoch mehr als gerechtfertigt ist. Gsales hat immerhin auch in V2 eine durchaus sehr effiziente API. Dh man "kann" den Fakturierungs-Aufwand mit Automatisierung für die essentielle Rechnungslegung, durchaus auf "(eigenes) Bestellsystem -> Serienvorlange via API anlegen , Manuell im Gsales auf Abrechnen klicken > Warteschlange > Rechnungen erstellen " auf 1x im Monat mit Zeitaufwand 30min reduzieren. Nahezu unabhängig, wie viele Kunden man abrechnet.


    Natürlich ist es schön Summe X widerkehrend zu sparen, wenn ich aber den Zeitaufwand für Implementierung & wiederkehrenden Workflow gegenrechne, finde ich eine Preisanpassung durchaus gerechtfertigt und angemessen.

    Ich habe vor einiger Zeit ein LiveConfig Clienten von CentOS zu Ubuntu migriert. Ging mit Anpassungen in der Datenbank auf dem MasterServer recht problemlos.

    Nur beim Editieren der Cronjobs erhalte ich im Logfile "No system account defined for new new crontab" .


    An welcher Stelle müsste ich ansetzen?

    Kurze Nachfrage, 7.0,7.1,7.3,7.4 für Ubuntu 22 kommen noch ?


    php-7.0-opt-ioncubem php-7.1-opt-ioncube, php-7.3-opt-ioncube, php-7.4-opt-ioncube sind ja bereits im Repo drin.

    Wir haben die Anforderungsliste eben entsprechend aktualisiert. Ja, Ubuntu 22.04 LTS wird unterstützt (= unsere Unit-Tests laufen dort vollständig und anstandslos durch).


    Es stehen lediglich noch keine "alten" PHP-Versionen zur Verfügung. Pakete mit PHP 5.6, 7.4 und 8.0 sind in Arbeit und sollten in den nächsten Tagen fertig sein.


    Hallo,


    können Sie abschätzen wenn die alten Versionen zur Verfügung stehen?

    Hallo,


    der Joomla AppInstaller ist derzeit nicht funktional. Es erscheint folgende Fehlermeldung:


    Code
    Fatal error: Array and string offset access syntax with curly braces is no longer supported in /var/cache/liveconfig/installer/wai-joomla-4.1.2-1.php on line 495


    PHP CLI Version ist 8.1 (geht auch unter 8.0 nicht)


    Generell wäre ein Update der Pakete nicht verkehrt, derzeit werden mir folgende Versionen angeboten:


    Code
    Joomla:	4.1.2 (30.03.2022)
    MediaWiki : 	1.34.1 (26.03.2020)
    OwnCloud Version:	10.5 (03.08.2020)
    PhpMyAdmin: Version:	4.9.7 (15.10.2020)
    RoundCube: Version:	1.5.2 (31.12.2021)
    Wordpres: Version:	6.0 (24.05.2022)

    Guten Tag,


    gibt es bereits ein Update hierzu?


    Edit: Sehe gerade dass in der Wissendatenbank Ubuntu 22 bereits aufgeführt wird, heute bearbeitet. Wird dann vermutlich nicht mehr lange dauern ;)

    Hallo Herr Keppler,


    unter Ubuntu 20.04 schreibt der Updater folgendes in die /etc/dovecot/dovecot.conf


    Das -e ist an der Stelle nicht passend.


    Hallo Herr Keppler,


    unter CentOS 7 erhalte ich folgende Meldung. Ein Update / Test ist daher erstmal nicht möglich.


    Code
    Package liveconfig-2.14.0-release.x86_64.rpm is not signed

    Gibt schon Szenarien in denen das Sinnvoll wäre. Zumal es auch noch SSL abseits von Let's Encrpyt (verwaltet via LC) gibt.


    Eine Varnish/Hitch Konstellation (als Frontend) muss man halt immer mit einer extra IP im LC lösen, da LC die Vhosts nur mit 80/443 publiziert.
    Ein von LC konfigurierter Apache auf 8080/8443 wäre da schon praktisch. Man kann's mit internen IP's lösen, nimmt sich damit aber auch die Möglichkeit Seiten über die public IP zu testen.


    Zudem wäre es auch praktisch wenn man (ähnlich wie bei CFX/Plesk usw) Schalter mit httpd konfigurierbaren Optionen je Domain/Account hätte. Beispielsweise für die Konfiguration der .httpd.conf im Userverzeichnis. Als Beispiel nenne ich mal ModSecurity AN/AUS , und die Entscheidung dann dem Kunden zu überlassen.